Hand aufs Herz! Beobachtest Du manchmal deine Mitbewerber und Kollegen? Was machen sie? Wie erfolgreich sind sie? Dann zieht dein Kopf Bilanz und dich beschleicht ein ungutes Gefühl…  „Braucht mich die Welt überhaupt?“

Du kennst die Antwort! Jaaaaa! Die Welt braucht genau dich! DICH! So wie du bist! Aber merkt die Welt das auch? Wirst du so wahrgenommen? Wie kannst du dich abheben? Wie schaffst du es, dass deine Kunden zu dir kommen und eben nicht zur Kollegin und Mitstreiterin von nebenan gehen? Wie wird dein Business unverwechselbar?

Sei du. So einfach, so simple. Sicher hast du diesen Tipp schon hundertfach gehört! Oder etwas anders verpackt: Finde dein Alleinstellungsmerkmal!

Du bist der Mensch, der hinter deinem Business steht. Du verkörperst deine Werte, deine Ziele und deine Gedanken. Dabei ist es wichtig, dass du dich nicht verstellst. Sei autenthisch.

Trotzdem beschleicht mich ein zweifelndes Gefühl, wenn ich diese Slogans höre: Sei einfach du! Klar! Ich bin ich! Aber sind wir ehrlich! Das reicht doch nicht! Und was bitte ist dein Alleinstellugsmerkmal?

Gehen wir weg aus der Online-Welt. Stell dir eine Stadt vor. Es sind Menschen unterwegs. Alle sind geschäftig, alle haben zu tun. Du stellst Dich auf den Marktplatz. Persönlich und authentisch. Und….? Nichts! Es wird nichts passieren. Die Menschen werden vorbei gehen. Allein vom „du sein“ wirst du keine Kund*innen gewinnen. Du könntest dich an prominenterer Stelle positionieren. Vielleicht bleiben einige Leute stehen. Aber glaubst du, du überzeugst sie, indem du da einfach stehst?

Die Frage ist doch, wie du deine Einzigartigkeit unterstreichen kannst? Was kannst du tun, damit du dich abhebst? Welche Möglichkeiten gibt es, damit dein Business unverwechselbar wird?

Ich stell dir 3 Möglichkeiten vor: 

1. Deine Farben

Farben haben eine unglaubliche Wirkung auf uns. Wir nehmen sie oft unbewusst wahr und doch sind sie fest verankert unserem Gedächtnis.

 Zum Beispiel: Ich sage „McDonalds“ (unbeauftragte Werbung)? Welche Farbe erscheint vor Deinem inneren Auge? Gelb! Na klar!

Noch ein Beispiel? Woran denkst Du bei „Aral“? Blau, oder? Und bei der Marke „Bioland“?

Farben sprechen unseren visuellen Sinn an. Wir nehmen sie über die Augen auf. Farben transportieren eine Botschaft und lassen bei unseren Kund*innen ein Bild entstehen.

Hier bei uns im Ort gibt es zwei Bäcker. Bei beiden gibt es Brot, Brötchen und leckeren Kuchen. Unterschieden werden sie durch ihre Farben: Bäcker Schmitt verwendet grün und Pappertz steht für rot. Unverwechselbar! So unterstreicht man Einzigartigkeit im Business.

Welche Farben setzt Du in Deinem Business ein um den visuellen Sinn deiner Kunden anzusprechen?

2. Dein Denken

Frage jemandem nach dem Weg. Du bekommst eine Antwort die dich völlig diffus zurück lässt. Also fragst du jemand anderen. Der antwortet mit ähnlichen Worten, aber jetzt verstehst du was er meint.

Oder noch ein anderes Beispiel: Erinnerst du dich an deine Mathelehrer in der Schule? Herr Müller konnte Infinitesimalrechnung super erklären, bei Herrn Schneider hast du nur die Hälfte verstanden. Woran liegt das?

Das liegt an der Art und Weise wie jemand denkt. Nicht alle Menschen denken gleich. Wir strukturieren unterschiedlich und wir bewerten anders. Wir erklären gleiche Sachverhalte auf verschiedenen Wegen und sprechen damit genau die Menschen an, die unseren Weg favorisieren.

Deswegen kann ich nur empfehlen: Schau durch die Augen deiner Kund*innen und stell dir vor wie sie im übertragenen Sinn nach dem Weg fragen. Heb dich ab, indem du deine Methoden findest, wie Du deine Instagram-Posts, deine Youtube-Videos, dein Webinar und deinen Onlinekurs vermittelst.

Unterstreiche deine Einzigartigkeit, indem du deine Kund*innen auf kognitiver Ebene genau da abholst, wo sie stehen.

3. Dein Sound

Nach dem visuellen und dem kognitiven Kanal fehlt noch der auditive. Wir wollen sehen, begreifen und natürlich hören. Grade mit den Ohren nehmen wir auf intensive Weise Stimmungen und Gefühle wahr. Töne transportieren immer eine Message: Die nervtötende Kettensäge des Feuerholz herstellenden Nachbarn genauso wie der Werbesong aus der Kaffeewerbung. Das etwas schief geratene aber von Herzen kommende „Happy Birthday“ zum Geburtstag genauso wie der perfekt abgemischte Song von deinem Lieblingsradiosender. Sie alle lassen beim Hören ein Gefühl in uns entstehen.

Der Hörsinn hat unglaubliches Potenzial! Denn unsere Ohren sind immer offen! Deine Augen kannst du schließen, deine Ohren nicht. Du kannst nicht NICHT hören! Deine Kund*innen übrigens auch nicht.

In der Werbung wird schon lange ganz selbstverständlich mit diesem Sinneskanal gearbeitet. Denk nur an „Haribo“. Singst du allein, wenn ich den Namen nenne innerlich schon „Haribo macht Kinder froh und Erwachsne ebenso“? Und hast du jetzt Lust auf Gummibären? Oder „Milka, die zarteste Versuchung seit es Schokolade gibt!“ Hast Du die Melodie im Ohr? Ja? Dabei singt doch grade gar keiner! Genial, oder? Deine Ohren haben sich die Töne so eingeprägt, dass du sie unverwechselbar mit diesem Produkt verknüpfst! Ganz automatisch!

Erkennst Du das Potential darin! Mit Musik ist es so leicht deine Einzigartigkeit zu unterstreichen! Aber nicht mit irgendeiner Musik, sondern mit genau Deinem Sound, der wir deine Farben und dein Denken unverwechselbar zu Dir gehört. Die Melodie, die dein Business zum Klingen bringt!  Ein Sound, der zu Dir gehört und den deinen Kund*innen mit dir verbinden.  Sie können ihre Augen geschlossen haben und zu müde zum Denken sein, ihre Ohren werden dein Lied erkennen. Unverwechselbar!

Finde den Sound, der deine Einzigartigkeit unterstreicht und nutze dieses gigantische Potenzial!

Wenn du wissen möchtest, wie du genau diesen Sound finden kannst, dann lass uns reden.

Schreib mir eine Nachricht:

6 + 15 =